Home/Ratgeber/Kettensäge eingeklemmt, was nun?

Das passiert selbst mal dem Profi! Manchmal kommt es einfach vor, dass man im Vorfeld nicht genau sagen kann wie sich das Holz beim Sägen verhält und der Sägeschnitt „zu macht“. Die Schneidgarnitur sitzt nun fest verklemmt im Holz. So auch gestern bei mir beim Aufarbeiten von bereits gefälltem aufeinander liegendem Stammholz. Doch kein Problem! In so einem Fall bitte nicht mit roher Gewalt an der Säge reißen, es gibt einen einfachen Trick mit dem man wieder frei kommt. Wir benötigen dazu nur eine zweite Kette und Schneidegarnitur griffbereit:

1. Zuerst einmal lösen der festsitzenden Schneidgarnitur vom Rest der Säge, die Schneidgarnitur verbleibt also samt Kette im Holz!

2. Neue Kette und Schiene ist natürlich beim erfahrenen und gewieften Waldarbeiter immer zur Hand und wird nun aufgezogen.

3. Entlastungsschnitt durchführen; Planung des Entlastungsschnittes ( direkt in der Nähe der eingeklemmten Garnitur mindestens jedoch 10 cm Abstand oder ein paar Meter entfernt um das Gewicht des Stammes erstmal zu reduzieren)

4. Stamm von oben und von unten einsägen und genau beobachten wie sich der Sägeschnitt verhält. Macht der Schnitt beim Entlastungsschnitt auf, kann weiter gesägt werden, macht er zu, von der gegenüberliegenden Seite weiter sägen.

5. Immer wieder prüfen ob sich die eingeklemmte Schneidgarnitur löst und gegebenenfalls sofort entnehmen.

Unser Tipp:
Immer mindestens 2 Schienen und 2 Ketten mit zum Einsatzort nehmen.

Ich hoffe, wir konnten Ihnen mit diesem Tipp bei der Befreiung Ihrer eingeklemmten Kettensäge behilflich sein.

Ersatzketten und Schneidgarnituren auf amazon.de

By | 2017-04-01T13:35:14+00:00 September 25th, 2015|Kommentare deaktiviert für Kettensäge eingeklemmt, was nun?