Home/Ratgeber/Der Kettensägenschein

Der Kettensägenschein

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen hilfreiche Informationen über den Kettensägenschein aus eigener Erfahrung zugänglich machen. Zuerst werden wir oft gestellte Fragen beantworten und im Anschluss noch ein wenig aus der Praxis der beiden Kurs-Tage berichten. Sollte es noch unbeantwortete Fragen geben, nutzen Sie bitte einfach die Kommentarfunktion.

Warum benötige ich eine Kettensägenschein überhaupt?
In erster Linie sind die Förster und Forstämter dazu angewiesen sich den Erwerb des Kettensägenscheins bestätigen zu lassen, sobald von Privatpersonen Arbeiten mit der Kettensäge im Wald ausgeführt werden z.B. bei der Gewinnung von Brennholz direkt im Wald oder als Polter am Wegesrand lagernd.

Wie hoch sind die Kosten für den Kettensägenschein?
Der 2-Tages-Kurs kostet etwa 120€. Dazu kommen noch die Kosten für Verpflegung und Betriebsmittel wie Öl, Benzin, usw.
(Stand 10.2013)

Darf ich mit dem Kettensägenschein im Wald Bäume fällen?
Im eigenen Waldbesitz grundsätzlich ja. Sollten Sie jedoch Holz beim Forstamt kaufen ist es notwendig mit dem zuständigen Förster zu sprechen um die Arbeiten abzustimmen. Meiner Erfahrung nach wird das Fällen in staatlichem Wald immer weiter unterbunden, da es immer wieder zu Flurschäden durch unachtsames Fällen oder zu Unfällen kommt.

Tipp: sollte Ihnen im Wald einmal ein Polter am Wegesrand auffallen den Sie gerne haben möchten, notieren Sie sich einfach die aufgesprühte Nummer um beim zuständigen Forstamt weitere Informationen zu bekommen.

Was wird alles für den Kettensägenlehrgang benötigt?
1. Motorsäge mit min. 1,8 kW
2. Benzin und Biokettenöl in Kanister nach GGVS (Gefahrgutverordnung)
3. Boardwerkzeug für die Wartung der Motorsäge
4. Werkzeug für die Waldarbeit (siehe Kettensägengrundausrüstung)
5. Schutzhelm mit Gehör und Gesichtsschutz EN 397 (max. 3 Jahre alt)
6. Schnittschutzschuhe EN 345
7. Schnittschutzhose EN 381
8. Schutzhandschuhe

Vom zuständigen Forststützpunkt sollte Ihnen bei der Anmeldung ein Dokument ausgehändigt werden dem Sie entnehmen können, was alles für den Kettensägenkurs benötigt wird.

Welchen Inhalt werden durch den Kettensägenkurs vermittelt?
• Aufbau und Funktionsweise der Kettensäge
• Arbeitssicherheit, Ergonomisches Arbeiten, Unfallverhütung
• Regelfälltechnik
• Wartung und Pflege der Motorsäge

Wo und wann kann ich einen Motorsägenlehrgang machen?
Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt mit dem für Ihren Landkreis zuständigen Forstamt auf. Sie können uns gerne auch eine E-Mail schreiben und wir helfen Ihnen bei der Vermittlung.

Gibt es noch weiterer Lehrgänge?
Ja, es gibt weiterführende Kurse z.B. Sturmholz aufarbeiten, Verwendung von Seilwinden, Aufbaulehrgänge, Arbeitssicherheit und Recht

Die zwei Tage in der Praxis:
Am ersten Tag haben wir als Gruppe mit ca, 10 Personen die meiste Zeit im Schulungsraum des forstlichen Stützpunkt in Urbach verbracht und wurden in die Themen Unfallverhütung und Fälltechnik eingewiesen. Was mir dabei besonders gefallen hat, waren die viele professionellen Tipps des Forstmeisters und die Sensibilisierung auf die Unfallgefahren beim Umgang mit der Kettensäge. Gegen Nachmittag gab es noch eine kurze Exkursion in den anliegenden Wald um zu sehen wie das theoretische Wissen nun in der Praxis umgesetzt wird. Im Anschluss wurden alle Kettensägen der Teilnehmer gemeinsam überprüft, um sicher zu stellen, dass am folgenden Schulungstag alle Geräte einwandfrei funktionieren.

Am zweiten Tag wurde noch einmal kurz besprochen wie der Tag gestaltet wird um dann im Anschluss direkt in den Forst aufzubrechen um dort nach der theoretischen Einweisung gelerntes in die Praxis umzusetzen. Konkret hieß es jetzt Bäume unter Anleitung zu fällen, zu entasten und abzulängen. Witzig war es zu beobachten, wie oft die Lehrgangsteilnehmer vom Forstmeister angewiesen wurden, ihre Kettensäge „ordentlich“ zu starten. Wie starten Sie eigentlich Ihre Motorsäge? Sicher und kräfteschonend?

Programm Kettensägen-Lehrgang
Kettensägenschein

Wir empfehlen jedem die Teilnahme an einem Kettensägenkurs. Gerade wenn Sie sich neu mit dem Thema Kettensäge und Brennholzgewinnung vertraut machen. Es lohnt sich.

Weiterhin frohes Sägen und viel Spaß
Ihr Team von goodforwood.de

Fragen oder Anregungen? Nutzen Sie doch einfach die Kommentarfunktion!

By | 2017-06-03T14:26:42+00:00 Oktober 23rd, 2015|1 Comment

One Comment

  1. Stefi 20. Juli 2016 at 21:40

    Hey, tolle Infos über den Kettensägenschein. Die Sicherheit sollte beim Umgang mit der Säge an erster Stelle stehen. Daher kann ich jedem nur so einen Kurs empfehlen.

    VG

Comments are closed.