Home/Anleitungen/Die Sägekette spannen
Die Sägekette spannen 2017-04-01T13:35:13+00:00

Die Sägekette spannen (Standardsystem)

In normalen Beschreibungen wird immer wieder genauestens darauf eingegangen wie die Kettenraddeckel abgeschraubt werden, wie die Ketten eingelegt und schließlich gespannt werden. Deshalb geht es in dieser Beschreibung ausschließlich um das korrekte Spannen der Sägekette. Hier gehen die Meinungen teilweise auseinander und deshalb möchte ich hier kurz meine Herangehensweise beschreiben.

Die Sägekette ist eingelegt und hängt locker auf der Schneidgarnitur (Schwert). Alle Sägen besitzen eine Spannschraube, normalerweise eine Schlitzschraube mit der dann die Sägekette gespannt oder gelockert werden kann.

Bevor es nun an das Spannen der Sägekette geht, noch einmal die Empfehlung Handschuhe zu tragen!

Zuerst werden die Klemmschrauben der Schneidgarnitur handfest angelegt, gerade so fest das sich die Schiene noch durch die Abdrückschraube bewegen lässt. Als nächstes wird nun die Sägekette durch die Abdrückschraube gespannt. Während dem Spannen der Sägekette immer wieder die Kettenspannung prüfen!

Die Kettenspannung ist in Ordnung, wenn die Kette nicht mehr durchhängt und sich bei gelöster Kettenbremse noch bewegen lässt.

Wenn jetzt die Schiene durch die seitlichen Muttern festgeklemmt wird, muss die Unterseite der Schienenspitze auf einen festen Gegenstand aufgedrückt werden um sicher zu stellen, dass die Schiene auch „oben“ anliegt. Anschließend ist zu prüfen ob sich die Kette noch bewegen lässt. Mein persönlicher Tipp an dieser Stelle: Die Säge starten und bei Vollgas kurz laufen lassen, im Anschluss die Kettenspannung noch einmal überprüfen. Warum das Ganze? Es ist so sichergestellt, dass die Sägekette wieder mit Öl geschmiert ist und auch die Kettenspannung definitiv stimmt.

INFO:
Eine zu lose oder zu fest gespannte Sägekette führt zu Beschädigungen an der Schneidgarnitur, an der Kette sowie dem Antriebsritzel. Achten Sie daher immer auf eine korrekt gespannte Sägekette!